Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Es war mir eine Ehre

Foto: Brigitte Bettscheider
Maria Laach bedeutet für Mittler seit jeher Heimat.

Es war mir eine Ehre

Von: Brigitte Bettscheider | 28. Oktober 2021
Der Staatsminister a. D. Gernot Mittler hat nach 17 Jahren sein Wirken als Vorsitzender des Vereins "Freunde der Benediktinerabtei Maria Laach" beendet. Er wurde zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

Es sei sein schönstes und am meisten forderndes Ehrenamt gewesen. So bringt Gernot Mittler die 17 Jahre als Vorsitzender des Freundeskreises Maria Laach auf den Punkt. Und ergänzt: „Es war mir eine Ehre.“ Nun ist der 81-Jährige bei der jüngsten Mitgliederversammlung nicht mehr angetreten. Den Abschied habe er selbst bestimmt, sagt er – und mit der Vorbereitung der Nachfolge rechtzeitig dafür gesorgt, dass es „in der Sache kontinuierlich und der Sache dienend“ weitergehe mit Maria Laach.

ZDF-Weihnachtskonzert nach Maria Laach geholt

Im Dezember 2006 nahm Mittler neben Bundespräsident Horst Köhler , dem Schirmherrn des traditionellen ZDF-Weihnachtskonzerts in der Abteikirche Platz. Zu diesem Zeitpunkt lagen hinter dem SPD-Politiker 13 Jahre als rheinlandpfälzischer Finanzminister und zehn Jahre als Mitglied des Landtags. Und es gab seit zwei Jahren den Verein „Freunde der Benediktinerabtei Maria Laach“, den Mittler gemeinsam mit dem damaligen Abt Benedikt Müntnich ins Leben gerufen und dessen Vorsitz er übernommen hatte. „Bei einem Neujahrsempfang des Bundespräsidenten hatte ich mich mit der Idee, das nächste ZDF-Weihnachtskonzert aus der Abteikirche Maria Laach übertragen zu lassen, über Köhlers Staatssekretär an den Bundespräsidenten gewandt; und der stimmte gleich zu“, erzählt er.

Besonders dankbar ist er dem emeritierten Abt Müntnich

Maria Laach bedeutet für den 1940 im wenige Kilometer entfernten Obermendig Geborenen ihn seit jeher Heimat. Besonders dankbar sei er dem emeritierten Abt Benedikt Müntnich. Während dessen Amtszeit (bis 2014) sei man nahezu täglich im engen Kontakt gewesen, „und unser Thema war immer das gleiche“, sagt Gernot Mittler – nämlich wie Maria Laach voranzubringen sei, und wer dabei helfen könne.

Den kompletten Artikel gibt es im „Paulinus“. Ein kostenloses dreiwöchiges Probeabo der Wochenzeitung im Bistum Trier ist sowohl in der gedruckten als auch digitalen Ausgabe möglich.



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreise 2021

Auf den Spuren der heiligen Katharina und der heiligen Klara war das Thema der „Paulinus“-Leserreise vom 23. bis 29. September 2021.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Zwischen Ahrpsalm und Klagemauer
    Monsignore Stephan Wahl hat im Trierer Dom Texte aus Jerusalem gelesen und für die Hochwasserhilfe in seiner Heimat an der Ahr Spenden gesammelt (Video Christine Cüppers). Mehr dazu im Paulinus.
  • Trierer Ferienfreizeit für Ahrtalkinder
    Auf Einladung der Dekanate Trier und Schweich-Welschbillig haben Kinder und Jugendliche eine Ferienfreizeit in der Bischofsstadt verbracht (Video: Christina Libeaux).
  • Theologie studieren in Trier
    Der neue Imagefilm der Theologischen Fakultät Trier ist mit Geldern des Fördervereins unterstützt worden. Mehr zum Studiem gibt es auf https://theologie-trier.de.
  • Musik im Gottesdienst
    Einen Gottesdienst regelmäßig besuchen – für viele junge Menschen kommt das nicht in Frage. Kann man mit anderer Musik junge Leute erreichen? „Paulinus“-Redaktionsmitglied Johannes Weedermann hat einen Pop-Gottesdienst in Saarbücken-Schafbrücke besucht. Das Duo „Yannisha“ singt „Stand by me“ (Video: Johannes Weedermann).
  • Bischof Ackermann dankt Kitamitarbeiterinnen und -mitarbeitern
    In einer Videobotschaft hat Bischof Dr. Stephan Ackermann sich an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den katholischen Kindertagesstätten im Bistum gewandt und ihnen herzlich für ihren Einsatz auch unter den schwierigen Bedingungen der Corona-Pandemie gedankt (Bericht im "Paulinus").
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: