Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Schatzhäuser der Geschichte

Foto: Constanze Haubrich
Beim Vortrag in der Trierer Marktkirche St. Gangolf: KEB-Leiterin Katharina Zey-Wortmann, Referentin Prof. Barbara Welzel und Kulturdezernent Markus Nöhl (von links).

Schatzhäuser der Geschichte

Von: Constanze Haubrich | 3. Dezember 2023
Trier:
Kirchen wahren Schätze unserer Geschichte und unseres kulturellen Erbes – für alle, nicht nur für Christen. In ihrem Vortrag im Forum Bürgerkirche St. Gangolf hat Kunsthistorikerin Prof. Barbara Welzel das verdeutlicht.

In viele europäische Städte, besonders auch nach Trier, zieht es Touristen neben zahlreichen anderen guten Gründen häufig besonders wegen der eindrucksvollen Sakralbauten. Gotteshäuser wie der Trierer Dom oder die Liebfrauenkirche, aber auch Klosterkirchen wie die Abtei Sankt Matthias stehen weit oben auf den Sehenswürdigkeiten-Listen der Besucherinnen und Besucher.

Die suchen die imposanten Bauten jedoch längst nicht mehr nur aus religiösen Gründen auf, wie Prof. Dr. Barbara Welzel von der Technischen Universität Dortmund (TU) in ihrem Vortrag in der Trierer Marktkirche Sankt Gangolf erläuterte. Die Kunsthistorikerin sprach im Rahmen des Forums Bürgerkirche auf Einladung der katholischen Erwachsenenbildung Trier zum Thema „Kirchen als kulturelle Orte der Begegnung und Zugehörigkeit“.

„In den Kirchen wird noch Gottesdienst gefeiert, dennoch stehen sie der Allgemeinheit zur Verfügung“, so Welzel. Ein jeder habe das Recht, Kirchen als Kulturgüter zu besuchen und dabei „nicht bechristet zu werden“. Die fortschreitende Säkularisierung habe dabei für die stetig wachsende Zahl an Touristinnen und Touristen gesorgt.

Überlieferung der Kultur auch heute noch relevant

Laut der 62-Jährigen unterschätzten viele das Potential von Kirchen. Oft interessiere man sich nur für die Entstehungszeit des Gebäudes. „Kirchen erzählen uns aber ihre eigene Biografie über Jahrhunderte, sie sind Schatzhäuser unserer Geschichte.“


Die Kunsthistorikerin sieht in der Überlieferung von Kultur und Geschichte die Relevanz, die sakrale Bauten in der heutigen Zeit und auch in Zukunft haben. Trotz ihrer Massivität seien diese „Schutzorte von Geschichte“ jedoch fragil. Das verdeutlichte Welzel an einem aktuellen Beispiel: „In der Ukraine werden gezielt Kirchen zerstört, um auch Kultur und Geschichte auszulöschen.“

Auch bei Sakralbauten anderer Religionen zeige sich, dass diese inzwischen nicht mehr nur aus religiösen Gründe besucht werden. „Hier gilt das aber nur für die christlichen Kirchen.“ Am Ende richtete die Vortragende einen Appell an die rund 40 Zuhörenden in der Marktkirche: Gerade für Menschen, deren Familien nicht seit Jahrzehnten in Deutschland leben, „ist es notwendig, Kirchenbauten wegen ihrer Doppelkodierung zu erhalten“.


Kirchen bieten Chance auf Teilhabe am Kulturerbe

So hätten auch Nicht-Christen die Chance, am kulturellen Erbe einer Region oder Stadt teilzuhaben. Genau diesen Gedanken füllt das Bürgerforum St. Gangolf bereits mit Leben. Die Kirche werde, darauf hatte Triers Kulturdezernent Markus Nöhl vor dem Vortrag hingewiesen, als Veranstaltungsort genutzt. Somit trage das Bürgerforum aktiv zum Erhalt von Kirchenbauten bei.



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreise 2023

Die drittgrößte Mittelmeerinsel – von der Natur reich beschenkt – erwartet Sie: Zypern ist ein Dorado für Entdecker! Abwechslungsreiche Landschaften, malerische Häfen, einsame Dörfer, Kirchen und Klöster, sanfte Hügel und bizarre Steilküsten bilden einen schönen Kontrast.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Madonnenausstelung Koblenz
    Der belgische Sammler Alex Poignard hat seinen Madonnen-Schatz dem Landesmuseum Koblenz vermacht. Ein auserlesener Teil seiner riesigen Sammlung wird noch bis 7. April auf der Festung Ehrenbreitstein gezeigt (Video: Constanze Haubrich).
  • Nikolausaktion
    Bereits zum 50. Mal machen sich Studierende der katholischen Theologie in Trier auf den Weg, um als Nikoläuse und Engel Familien und soziale Einrichtungen zu besuchen. Warum ihnen das Nikolausfest wichtig ist und was sie antreibt, bei der Aktion mitzumachen, erzählen Dustin und Francesca im Video (Video: Constanze Haubrich).
  • Engelausstellung Museum am Dom
    Sie gehören – nicht nur – in die Advents- und Weihnachtszeit. Engel sind beliebt bei glaubenden Menschen, aber auch bei denen, die nicht glauben. Das Museum am Dom in Trier widmet den „himmlischen Heerscharen“ seine diesjährige Sonderausstellung bis 28. Januar 2024. Dabei zeigt es, dass die Ursprünge geflügelter Wesen in der Antike zu finden sind (Video: Christine Cüppers).
  • Illuminale Trier
    Am 29. und 30. September hat in Trier das Lichtkunstfestival Illuminale stattgefunden. Unser Video bietet einen kleinen Rückblick auf einen Teil des Lichtspektakels am Dom (Video: Rolf Lorig).
  • Buchvorstellung "New Kid"
    Der zwölfjährige Levi Wilhelm hat für uns das Buch "New Kid" gelesen und verrät seine Einschätzung im Video.
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: