Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Ganz Ohr sein für alle  Sorgen und Anregungen

Foto: privat
Das Team aus kirchlichen Hauptamtlichen, das den Container in Pützfeld betreibt. Es fehlt Pfarrer Axel Spiller, der das Bild gemacht hat.

Ganz Ohr sein für alle Sorgen und Anregungen

Von: bip | 17. April 2022
Ahrbrück: Auf einem Parkplatz in Ahrbrück bietet die Kirche Seelsorge im Container an.

„Wie geht es dir?“ steht in großen Buchstaben an einem Container auf dem Parkplatz „An den Märkten“ im Ortsteil Pützfeld. „Wir wollen bei den Leuten sein, zuhören, Kaffee anbieten und sie bei Bedarf an weitere Ansprechpartner vermitteln“, sagt Gemeindereferentin Manuela Kremer-Breuer von der Pfarreiengemeinschaft Altenahr. Da das Team der Seelsorgerinnen und Seelsorger auf die Menschen zugehen wollten, habe man einen Platz gesucht, „wo sich das Leben abspielt“.

Bei ihrer Arbeit erlebe die Gruppe eine große Wertschätzung und Neugierde: „Manchmal ergibt sich ein intensives Gespräch, manchmal auch nicht. Und wenn jemand nur einen Kaffee trinken möchte, ist auch das völlig in Ordnung. Wir sind einfach als Kirche da.“

Neben Kaffee gibt es ein wechselndes „Angebot der Woche“ mit einer thematisch passenden Karte inklusive Impuls und einem kleinen Geschenk oder eine andere Aktion. „Beim Thema ‚Brich auf‘ haben wir zum Beispiel Blumenzwiebeln verschenkt; bei ‚Box dich durch‘ haben wir einen Box-Sack aufgestellt, wo jeder mal seinen Frust ablassen konnte.“ Natürlich sei die Flut oft ein Thema, aber es gehe auch um andere Probleme oder die derzeitige Situation der Kirche.

Die Gruppe ist gut vernetzt und kennt bei vielen Fragen die passenden Kontaktpersonen. Dienstags ist die Pfarrsekretärin vor Ort: „Dann kann man Messen bestellen oder andere pfarrliche Angelegenheiten regeln“, erklärt Kremer-Breuer. Die Miete und Stromkosten des Containers trägt das Bistum. Unterstützt werden die örtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Missionarischen Team des Bistums sowie von Kollegen und Kolleginnen aus dem Dekanat Ahr-Eifel und der Pfarreiengemeinschaft Remagen.

  • Info
    Der Container in Pützfeld ist montags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr, dienstags und mittwochs von 14.30 bis 16.30 Uhr sowie freitags von 17 bis 19 Uhr besetzt.

  • Probe-Abo
    Ein kostenloses dreiwöchiges Probeabo der Wochenzeitung im Bistum Trier ist sowohl in der gedruckten als auch digitalen Ausgabe möglich.

E-Paper


Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreise 2021

Auf den Spuren der heiligen Katharina und der heiligen Klara war das Thema der „Paulinus“-Leserreise vom 23. bis 29. September 2021.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Die Fluthilfe der Caritas – ein Jahr danach
    Der am 13. Juli veröffentlichte Film „Ein Jahr danach – die Fluthilfe der Caritas“ der Diözesan-Caritasverbände Aachen, Essen, Köln, Paderborn und Trier zeigt Caritas-Helferinnen und Helfer, die an der Seite der Betroffenen sind und ihnen Mut machen. In der Sequenz aus dem Bistum Trier kommen ein Mann aus Ahrweiler und eine junge Familie aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm zu Wort, die Schreckliches erlebten und dankbar für die Hilfen der Caritas sind.
  • Buch über Diakone im Bistum Trier
    Ein Jubiläumsband bietet Einblicke in die Berufsgruppe der Diakone im Bistum Trier. Bericht folgt im "Paulinus". Stefan Stürmer (rechts) und Axel Berger berichten davon (Video: Zeljko Jakobovac). Bericht im "Paulinus".
  • Peters als deutscher Sportbischof verabschiedet
    Der Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters ist als Sportbischof der Deutschen Bischofskonferenz in Berlin für sein langjähriges Engagement geehrt und gleichzeitig verabschiedet worden (Video: Isabel Athmer). Ausführlicher Artikel im "Paulinus".
  • kfd stellt sich mit Imagefilm Frauen vor
    Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum hat ihren ersten Imagefilm veröffentlicht.
  • Erste Regionalkantorin im Bistum
    Juliane Kathary (28) ist die erste Regionalkantorin in der Diözese Trier. Die junge Frau aus Birkenfeld kehrt nach Studien in Dresden und Wien bewusst ins Heimatbistum zurück. In Koblenz findet sie ein gut bestelltes Feld vor und setzt eigene Akzente – vgl. den Bericht im "Paulinus" (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: