Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Bolivienpartnerschaft erhält neue Basis

Foto: BDKJ
Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Diözesanversammlung der Katholischen Jugend in Trier.

Bolivienpartnerschaft erhält neue Basis

Von: red | 17. Juli 2022
Die Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend im Bistum Trier hat das Ende der Kleidersammlung beschlossen. Vorsitzende Lena Kettel nannte vier Gründe dafür. Nach dem Aus soll unter anderem ein „Bolivienfreundschaftstag“ ins Leben gerufen werden.

  • Partnerschaft für Bildung, Entwicklung, Frieden

    24. Juli 2022
    Engagierte haben die Entwicklungspartnerschaft mit Ländern aus Afrika und die Verantwortung Europas für Frieden und Entwicklung in den Blick genommen.

  • Der Flutopfer gedacht

    24. Juli 2022
    Zum ersten Jahrestag der Flutkatastrophe in Westdeutschland haben Politik und Kirchen der Opfer gedacht.

  • Im Land von Fatima und Fischgerichten

    21. Juli 2022
    Noch ein Jahr, dann startet der Weltjugendtag in Lissabon. Das Bistum Trier hat sich für eine Busanreise entschieden. „Aus ökologischen Gründen“, sagt die Trierer Hauptorganisatorin Christel Quiring.
    Icon: Dieser Artikel enthält Audiomaterial

  • Geschichten und Gesichter

    17. Juli 2022
    Ein Jahr nach der Flut ist das Ahrtal immer noch weit entfernt von der einstigen Idylle. Ähnlich weit wie die Menschen vor Ort von einem „normalen Leben“. Das zeigt auch die zweite Hälfte der Wanderung auf dem Ahrtalweg von Altenahr bis zur Quelle.

  • Schüler und Dekan mit Bischof in Bolivien

    17. Juli 2022
    David Müller von den Willi-Graf-Schulen in Saarbrücken und der Neuwieder Dekan Peter Dörrenbächer gehören zu einer Gruppe des Bistums Trier, die am 17. Juli zu einer zweiwöchigen Reise nach Bolivien aufbricht.

  • Musikalischer Hochgenuss für einen guten Zweck

    10. Juli 2022
    Die Cappella Lacensis hat in Bendorf zugunsten der Caritas-Stiftung Koblenz musiziert. Der Reinerlös des Konzerts beträgt 12 000 Euro.

  • Besser vom Neuaufbau sprechen

    10. Juli 2022
    „Zusammenhalten“ ist ein Zeitdokument über die Flutnacht vom 14. auf den 15. Juli 2021 und über das Leben in einer anderen Welt seither. Und es ist ein sehr persönliches Buch von Pastor Jörg Meyrer – über das Annehmen und Loslassen und über die Zukunft des Ahrtals und der Kirche.

  • Zukunft für Standort entwickeln

    3. Juli 2022
    Als bitter für das Saarland bezeichnet der General-vikar des Bistums Trier die Entscheidung von Ford gegen den Standort Saarlouis. Die Katholische Arbeitnehmer-Bewegung Saar will mit Betriebsrat, Belegschaft und Gewerkschaft für die Betriebsstätte kämpfen.

  • So schnell vergeht der Ruhm der Welt

    3. Juli 2022
    Weltpremiere: Die Landesausstellung „Der Untergang des römischen Reiches“ in Trier ist die erste, die sich mit dem Thema des Zerfalls des Weltreiches beschäftigt. Zu sehen ist sie bis 27. November im Rheinischen Landesmuseum, Museum am Dom, Stadtmuseum Simeonstift – und auch die Wissenschaftliche Bibliothek der Stadt beteiligt sich.

  • In guter Nachbarschaft

    26. Juni 2022
    50 Zuhörerinnen und Zuhörer in Remagen haben sich für Denkanstöße rund ums Thema Wohnen interessiert. Ein Stammtisch will Ideen vertiefen.




Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

„Paulinus“-Leserreise 2022

„Der temperamentvolle Süden Spaniens“: Das ist die Überschrift zur nächsten „Paulinus“-Leserreise, die vom 14. bis 21. November 2022 nach Andalusien führt.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.



Video

  • Die Fluthilfe der Caritas – ein Jahr danach
    Der am 13. Juli veröffentlichte Film „Ein Jahr danach – die Fluthilfe der Caritas“ der Diözesan-Caritasverbände Aachen, Essen, Köln, Paderborn und Trier zeigt Caritas-Helferinnen und Helfer, die an der Seite der Betroffenen sind und ihnen Mut machen. In der Sequenz aus dem Bistum Trier kommen ein Mann aus Ahrweiler und eine junge Familie aus dem Eifelkreis Bitburg-Prüm zu Wort, die Schreckliches erlebten und dankbar für die Hilfen der Caritas sind.
  • Buch über Diakone im Bistum Trier
    Ein Jubiläumsband bietet Einblicke in die Berufsgruppe der Diakone im Bistum Trier. Bericht folgt im "Paulinus". Stefan Stürmer (rechts) und Axel Berger berichten davon (Video: Zeljko Jakobovac). Bericht im "Paulinus".
  • Peters als deutscher Sportbischof verabschiedet
    Der Trierer Weihbischof Jörg Michael Peters ist als Sportbischof der Deutschen Bischofskonferenz in Berlin für sein langjähriges Engagement geehrt und gleichzeitig verabschiedet worden (Video: Isabel Athmer). Ausführlicher Artikel im "Paulinus".
  • kfd stellt sich mit Imagefilm Frauen vor
    Die Katholische Frauengemeinschaft Deutschlands (kfd) im Bistum hat ihren ersten Imagefilm veröffentlicht.
  • Erste Regionalkantorin im Bistum
    Juliane Kathary (28) ist die erste Regionalkantorin in der Diözese Trier. Die junge Frau aus Birkenfeld kehrt nach Studien in Dresden und Wien bewusst ins Heimatbistum zurück. In Koblenz findet sie ein gut bestelltes Feld vor und setzt eigene Akzente – vgl. den Bericht im "Paulinus" (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: