Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
"Paulinus"-Leserreise: Wittenberg und Erfurt, auf den Spuren Martin Luthers

Foto: KNA
Die Besichtigung der Wartburg in Eisenach ist auch Teil der Reise auf Luthers Spuren.

"Paulinus"-Leserreise: Wittenberg und Erfurt, auf den Spuren Martin Luthers

9. Dezember 2016
Diese Reise führt Sie vom 9. bis 14. Oktober 2017 an Orte, die Luthers Leben prägten und die tief verwurzelt sind mit den Lehren von Luthers Theologie und der Reformation. Der in Erfurt vollzogene Wechsel vom Studenten zum Mönch markierte den Beginn eines der größten und folgenreichsten Wandlungsvorgänge der Kirchengeschichte. Im Jahr 2017 jährt sich der Tag der Reformation zum 500. Mal. Die Lutherstädte gedenken dem Mönch, Professor und Reformator Martin Luther mit vielen interessanten Sonderausstellungen. Anmeldungen sind nicht mehr möglich.

Eine weitere Leserreise führt Sie vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) nach Griechenland – auf die Spuren des Apostels Paulus.

Geplanter Reiseverlauf

Lutherdenkmal. Foto: WittenbergKultur e.V./Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg
Lutherdenkmal. Foto: WittenbergKultur e.V./Tourist-Information Lutherstadt Wittenberg
1. Tag: Montag, 9.10.2017
Anreise nach Wittenberg
Am Morgen erfolgt die Abfahrt in Trier. Unterwegs machen Sie zunächst Halt in der 1.200-jährigen Händelstadt Halle an der Saale. Sie erkunden Halle während einer Altstadtführung inkl. Besichtigung der Marktkirche. Die Original-Totenmaske Martin Luthers gehört zu den Schätzen der Kirche. Im Anschluss fahren Sie weiter zu Ihrem heutigen Tagesziel, der Lutherstadt Wittenberg. Zimmerbezug in der Unterkunft für zwei Nächte.

2. Tag: Dienstag, 10.10.2017       
Lutherstadt Wittenberg
Am heutigen Tag erkunden Sie die Lutherstadt Wittenberg. Sie starten an der Schlosskirche mit der berühmten Thesentür, weiter geht es zu den Cranach-Höfen, dem Marktplatz mit dem Renaissance-Rathaus und zur Stadtkirche St. Marien – Luthers Predigtkirche. Die Führung endet am größten reformationsgeschichtlichen Museum, dem Lutherhaus, welches Sie auf eigene Faust besuchen können, denn der Nachmittag steht Ihnen zur freien Verfügung.

3. Tag: Mittwoch, 11.10.2017
Wittenberg – Mansfeld – Eisleben – Erfurt
Nach dem Frühstück machen Sie sich zunächst auf den Weg nach Mansfeld, wo Sie an einer Stadtführung teilnehmen. Hier verbrachte Luther die meiste Zeit seiner Kindheit. Im Anschluss erreichen Sie die Lutherstadt Eisleben. Sie erleben eine Führung durch die historische Altstadt von Eisleben zum sanierten Geburtshaus Luthers, zur Taufkirche St. Petri-Pauli, zum Markt mit dem Lutherdenkmal, zur St. Andreaskirche und zu Luthers Sterbehaus. Weiterfahrt in die Landeshauptstadt Thüringens, nach Erfurt. Zimmerbezug für drei Nächte am Abend.

4. Tag: Donnerstag, 12.10.2017
Erfurt
Entlang der Luthermeile tauchen Sie ein in die Zeit Luthers. Als Teil des Lutherweges verbindet die ökumenische Luther-Meile in Erfurt insgesamt zehn Lutherstätten und Orte der Reformation miteinander. Während einem Rundgang durch die historische Stadt auf den Spuren Luthers sind diese Orte unverzichtbar. Am Nachtmittag unternehmen Sie eine Führung durch das evangelische Augustinerkloster. Martin Luther, der berühmte Augustinermönch, trat am 17. Juli 1505 in das Kloster ein. Das Augustinerkloster gedenkt Martin Luther mit einer Dauerausstellung unter dem Thema "Bibel-Kloster-Luther". Die "Lutherzelle" ist als Teil der Ausstellung zu besichtigen. Nach Möglichkeit Feier der Hl. Messe im Augustinerkloster. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung, um die Lutherstätten nochmal auf eigene Faust zu besuchen.

5. Tag: Freitag, 13.10.2017
Eisenach
Heute unternehmen Sie einen Ausflug nach Eisenach. Hier besichtigen Sie die berühmte Wartburg. Danach erleben Sie einen Rundgang durch die Altstadt Eisenachs zum Rathaus, zum Lutherhaus, zum Lutherdenkmal und zur Georgenkirche. Nach etwas freier Zeit kehren Sie am Abend nach Erfurt zurück.

6. Tag: Samstag, 14.10.2017
Weimar – Heimreise
Am Morgen fahren Sie nach Weimar, wo Sie die Altstadt erkunden. Eine Führung führt Sie zu den Höhepunkten der klassischen Zeit und zu den Wirkungsstätten von Goethe, Schiller, Herder und Wieland. Nach einer Mittagspause treten Sie die Heimfahrt an und erreichen Trier am Abend.

Enthaltene Leistungen

•    Busreise mit einem modernen Reisebus mit entsprechender Ausstattung ab/bis Trier. Weitere Zustiege entlang der Fahrtroute sind auf Anfrage möglich
•    Unterbringung in Hotels der guten Mittelklasse in Wittenberg und Erfurt
•    5 x Übernachtung mit Frühstück
•    5 x Abendessen im Rahmen der Halbpension
•    Eintrittsgelder laut Programm
•    Qualifizierte örtliche Stadtführung laut Programm
•    "Paulinus"-Reisebegleitung

Reisepreis

Pro Person im Doppelzimmer: 698,00 Euro
Einzelzimmerzuschlag: 150,00 Euro

Nicht enthalten sind weitere Eintrittsgelder und Führungen, Trinkgelder, Versicherungen, zusätzliche Mahlzeiten und Getränke sowie Ausgaben des persönlichen Bedarfs.

Anmeldung

Für die Anmeldung und weitere Informationen wenden Sie sich an unseren Reisepartner:
Arche Noah Reisen Gmbh
Weberbach 17/18
54290 Trier
Telefon (06 51) 97 555-0
Fax  (06 51) 97 555-10
E-Mail info@arche-noah-reisen.de

Anmeldeschluss ist der 24. März 2017.

Weitere „Paulinus“- Leserreise: Griechenland

Meteora-Klöster. Foto: KNA
Meteora-Klöster. Foto: KNA
Eine weitere Leserreise führt vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) nach Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

"Paulinus"-Leserreisen 2017

"Paulinus"-Leserinnen und -Leser waren im Oktober 2017 unterwegs auf den Spuren von Martin Luther und Apostel Paulus.


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video





Paulinus - Fuss: