Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
„Traumfrauen“ unter sich

Foto: Linda Bößing
Heidelinde Bauer und Katja Zeimet-Backes (von links) koordinieren die Kirche von und mit Frauen.

„Traumfrauen“ unter sich

Von: Linda Bößing | 23. Juni 2017
Kirche von ihrer weiblichen Seite: In der Begegnungskirche in Köllerbach sollen Frauen Kraft tanken, sich über ihren Glauben austauschen und Begabungen entdecken.

Rechte Masche, linke Masche, die blaue Wolle fliegt über die dicken Stricknadeln von Agnes Tritt. Ein Poncho ist hier in Arbeit. Statt zu Hause auf dem Sofa ist die Riegelsbergerin heute zum Stricken und Plaudern in die Kirche gekommen. Über ihren Tag, die Arbeit und vielleicht auch über den Glauben. Denn dafür ist der „Frauen(T)raum“ da. Das pastorale Zentrum in der Begegnungskirche Köllerbach öffnete im Spätsommer 2016 seine Pforten und hat sich auf die Fahnen geschrieben, Kirche für und mit Frauen zu gestalten.

„Wir wollen hier Lust und Freude an Gemeinschaft und Glauben vermitteln“, sagt eine der Gründerinnen, Heideline Bauer. „Zu uns kommen Frauen aus der weiteren Umgebung, die auf der Suche nach Mehr sind.“ Mehr – das ist zum Beispiel ein gemeinsames Essen mit Gesprächen und Impulsen zum Glauben, ein Flohmarkt oder Kino. „Da kamen Frauen gemeinsam mit ihren Töchtern und Enkelinnen. Die weinen bei denselben Szenen, das verbindet Generationen“, sagt Bauer vom „Frauen-Kino“.

Frauen ansprechen, die nicht an Kirche andocken

Der „Frauen(T)raum“ ist ein Angebot des Dekanats Völklingen. Dabei gibt es viele Veranstaltungen, die auf den ersten Blick nichts mit Glaube zu tun haben.  „Wir sind fest in der Kirche verankert und gehören zum Bistum Trier“, erklärt Katja Zeimet-Backes, Pastoralreferentin und zweite Gründerin des Zentrums. „Aber wir wollen auch Frauen ansprechen, die nicht an Kirche andocken oder die in der traditionellen Kirche keine Heimat mehr für sich finden.“

Dass es da einen Bedarf gibt, können die beiden Frauen nach einem knappen Jahr Frauenkirche bestätigen. Die Angebote werden gut angenommen. Und was die Gründerinnen noch mehr freut: Die Frauen bringen sich ein, machen eigene Vorschläge für Kurse und Veranstaltungen. „Wir präsentieren kein fertiges Programm, sondern fragen die Frauen, was sie sich wünschen und wo ihre Stärken und Fähigkeiten liegen“, sagt Bauer, die als Gemeindereferentin in der Pfarreiengemeinschaft Riegelsberg-Köllerbach tätig ist.


FrauenTraum


Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

"Paulinus"-Leserreisen 2017

Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus: Die Leserreise führt vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) nach Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus. Es sind noch Plätze frei!


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video





Paulinus - Fuss: