Paulinus - Wochenzeitung im Bistum Trier

Paulinus - Kopfbereich:

Paulinus - Inhalt:
Paulinus - Hauptinhalt:
Den Weg der Hoffnung gehen

Die Hungertuchwallfahrt führt dieses Jahr zum ersten Mal nach Trier.

Den Weg der Hoffnung gehen

1. Februar 2017
Bei der Hungertuchwallfahrt von Misereor, die vom 26. Februar bis 5. März von Würzburg über Mainz nach Trier führt, kann man ohne Anmeldung an den Etappen im Bistum Trier teilnehmen. Die Pilger machen Station am 3. und 4. März in Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Kirn, Bernkastel-Kues, Klausen, Schweich und Trier-Pfalzel.

Am 4. März erreicht die Hungertuchwallfahrtsgruppe aus Würzburg Trier. Treffpunkt ist das Missionshaus der Weißen Väter, wo sie nach 300 Kilometern von Bischof Dr. Stephan Ackermann, den Gästen aus Burkina Faso und dem Misereor-Hauptgeschäftsführer Pirmin Spiegel empfangen werden.

Die bundesweite Wallfahrt „Gemeinsam den Weg der Hoffnung gehen“ startet am 26. Februar in Würzburg und führt über Mainz nach Trier. Vier Kleingruppen mit jeweils 16 Wallfahrerinnen und Wallfahrern tragen abwechselnd das Hungertuch rund um die Uhr. Die Stationen im Bistum Trier sind: Bad Kreuznach, Bad Sobernheim, Kirn, Bernkastel-Kues, Klausen und Schweich.

Unterwegs erschließen sie gemeinsam das Hungertuch

Als sichtbares Zeichen ihrer Solidarität tragen die Wallfahrer das Misereor-Hungertuch „Ich bin, weil du bist“ vom nigerianischen Künstler Chidi Kwubiri. Unterwegs erschließen sie gemeinsam das Hungertuch, verweilen für spirituelle Impulse und gehen den Weg in Stille oder im Gespräch. Sie erzählen in den gastgebenden Gemeinden, Schulen, Kindergärten und Eine-Welt-Kreisen von den Nöten, aber auch von den Hoffnungen der Menschen in den Ländern des Südens und geben ein Zeichen gelebter Solidarität und lebendigen Glaubens.

Seit 1986 tragen Wallfahrer vor Beginn der Fastenzeit das Misereor-Hungertuch zum Eröffnungsort der Fastenaktion. Sie wird dieses Jahr am 5. März mit einem feierlichen Gottesdienst um 10 Uhr im Trierer Dom eröffnet wird, den die ARD überträgt.

Auf dem Weg zur Eröffnung der Misereor-Aktion 2013 durchquerten Fußpilgergruppen auf dem Weg von Speyer nach Aachen an drei Tagen das Bistum Trier. Zum Artikel.



Misereor
  • 3 für 2
    3 Monate lesen – nur 2 Monate bezahlen: Das ist das neue Mini-Abo des "Paulinus". Es endet automatisch und muss nicht gekündigt werden. Alle Aboarten.



Paulinus - Marginalinhalt:

Im Blickpunkt

"Paulinus"-Leserreisen 2017

Aus gegebenem Anlass: Vom 9. bis 14. Oktober 2017 führt eine „Paulinus“- Leserreise auf den Spuren von Martin Luther unter anderem nach Wittenberg und Erfurt. Eine weitere Leserreise führt vom 4. bis 11. Oktober 2017 (Herbstferien Rheinland-Pfalz & Saarland) nach Griechenland – auf den Spuren des Apostel Paulus. Es sind noch Plätze frei!


Synode im Bistum Trier

Die Synode wurde am 29. Juni 2012 von Bischof Ackermann ausgerufen. Die Trierer Bistumssynode hat ihr Abschlussdokument „heraus gerufen – Schritte in die Zukunft wagen“ am 30. April 2016 verabschiedet.


Lebensberatung im Paulinus

An dieser Stelle beantworten regelmäßig Lebensberaterinnen und -berater aus den Einrichtungen des Bistums Trier Fragen zu verschiedenen „Problemfeldern“ des Lebens, zum Beispiel aus den Bereichen Erziehung, Ehe oder Familie. Wenn Sie zu einem Problem Beratung oder Antworten suchen, können Sie sich entweder an die „Paulinus“-Redaktion, Postfach 3130, 54221 Trier, oder direkt an die Lebensberatungsstellen im Bistum Trier wenden. Viele Paulinus-Beiträge aus der Praxis der Lebensberater finden Sie im Paulinus-Archiv/Lebensberatung.


Einfach Leben

Ein eigenes Haus, ein Auto, regelmäßiger Urlaub, Fernreisen, ein möglichst gut gefülltes Bankkonto. So sah lange Zeit der Traum vom Wohlstand aus. Doch immer mehr setzt sich heute die Erkenntnis durch: „Viel haben“ heißt noch nicht „gut leben“, und „weniger ist vielleicht mehr“. In Zusammenarbeit mit Barbara Schartz vom Themenschwerpunkt Schöpfung bei der Katholischen Erwachsenenbildung im Bistum beleuchten wir das Thema in einer lockeren Serie und stellen Menschen vor, die für Veränderung eintreten oder anders leben.



Video

  • Paulinus: Ökumenisches Kirchenmusikfest
    Das Abschlusskonzert des ökumenischen Kirchenmusikfestes bei den Heilig-Rock-Tagen hat in der Konstantin-Basilika unter der Leitung von Domkapellmeister Thomas Kiefer stattgefunden. Zu hören war der Lobgesang von Felix Mendelssohn Bartholdy (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Paulinus: Beim Adveniatchef zuhause in Düppenweiler
    Adveniatchef Pater Michael Heinz hat den "Paulinus" bei seinen Eltern in Düppenweiler empfangen (Video: Zeljko Jakobovac).
  • Frauenkirche Köllerbach
    In der Begegnungskirche in Köllerbach sollen Frauen Kraft tanken, sich über ihren Glauben austauschen und Begabungen entdecken (Video: Linda Bößing).
  • Passionsspiele Wintrich
    Die letzte Aufführung der Passionsspiele Wintrich in diesme Jahr ist am 21. Mai (Video: Linda Bößing)
  • Paulinus: "Nine lives and a spark" beim Bistumsfest
    Die Band aus Trier hat am 3. Mai auf der Kulturbühne der Heilig-Rock-Tage ein Konzert gegeben (Video Zeljko Jakobovac).
  • Weitere Videos
    Weitere Videos des Paulinus finden sich auf www.youtube.com/PaulinusTrier




Paulinus - Fuss: